MÜHLENINSEL, fot. R.Sawicki

ist eine der bezauberndsten und atemberaubendsten Stellen in Bydgoszcz, gelegen im Herzen der Stadt, lediglich ein paar Meter vom Altmarkt entfernt. Seit dem Mittelalter war die Mühleninsel mehrere Jahrhunderte ein industrielles Zentrum der Stadt.

An diesem Ort  war die königliche Münzstätte, welche zwischen 1594 und 1688 mit einigen Unterbrechungen in Betrieb war, untergebracht. Heute befindet sich hier der „Salon“ der Stadt, eine grüne Oase in der Mitte einer Metropole. Die Mehrheit der Gebäude auf der Mühleninsel stammt aus dem 19. Jahrhundert, es sei jedoch erwähnt, dass der Keller des Weißen Speichers aus dem  15. Jahrhundert stammt. Wasser, Stege, ehemalige Mühlen (welche heute Museen beherbergen), Gebäude aus rotem Backstein, die sich in der Wasserfläche des Flusses Młynówka (das sog. Bromberger Venedig) widerspiegeln, gepflegte Grünanlagen - all das schafft heute die verzaubernde Atmosphäre der Flussinsel.